AKTUELLES

 

 

Eichelmann 2016 Deutschlands Weine –  Aufsteiger zu 4 von 5 Sternen


Im Allgemeintext über Franken schrieb Eichelmann: “Rudolf May wird immer stärker, hat eine großartige Kollektion, seine Leidenschaft gilt dem Silvaner“. Mit 93 Punkten ist der Silvaner Himmelspfad GG der beste Silvaner Deutschlands.

Eichelmann2016.pdf
PDF-Dokument [773.9 KB]

Gault Millau Weinguide 2016 –  Aufsteiger zu 3 von 5 Trauben


Im Allgemeintext über Franken steht: "Mays Silvaner -Kollektion ist für uns die beste des Jahres mit einem großartigen Großen Gewächs aus dem Himmelspfad an der Spitze"

Gault Millau Bewertung.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]

Bayerisches Fernsehen "Wir in Bayern" vom 05.11.2015

 

Vorstellung unseres 2013er Cuvée Rot VDP.GUTSWEIN

 

Hier geht es zum Bericht (unsere Weinvorstellung ab ca. 22.Min.)

https://www.callwey.de/buecher/deutsche-weine-und-deutsche-kueche/

 

Superartikel von der Grand Madame Paula Bosch in dem neuen genialen Wein & Kochbuch "Deutscher Wein & Deutsche Küche" mit Tim Raue zusammen . Sehr empfehlenswerte Lektüre. Wir freuen uns sehr dabei zu sein !!

Welt am Sonntag vom 11. Oktober 2015

 

Manfred Klimek über unseren 2013er RECIS Sylvaner 1963

 

Hier geht es zum Bericht - bitte bis zum Ende lesen

Schweizerische Weinzeitung Ausgabe 09 - September 2015
Silvaner aus Franken von Wolfgang Fassbender

Wiesbaden: Am 24. und 25. August fand die Vorpremiere VDP.GROSSES GEWÄCHS statt. Alljährlich laden die Prädikatsweingüter internationale Weinjournalisten, Sommeliers und Händler zu diesem exklusiven Preview nach Wiesbaden.

 

Tolle Bewertungen für unsere GG´s vom Jahrgang 2014

 

„kraftvoller bis mächtiger, dabei ungeheuer komplexer Himmelspfad“ Marcus Hofschuster (www.wein-plus.de)


„Mays Rothlauf ist der schmelzigste von den 15 Silvaner Ggs“ Felix Bodmann (www.schnutentunker.de)


„Der Rothlauf ist ein seelenvoller Wein mit viel Finesse, einer herben Schönheit und einer kaum zu beschreibenden Mineralität. Der Himmelspfad hingegen ist so cremig und dicht, wie kaum ein anderer Silvaner. Dazu kommt eine wunderschöne Holzkomponente die, wenn man Holz mag, einen beinahe sprachlos zurücklässt.“ Dirk Würtz (www.wuertz-wein.de)


„Rudolf May ist zum ersten Mal in der Riege des VDP mit dabei. Aber was für einen Einstand liefert er mit seinen beiden
Silvanern aus Himmelspfad und Rothlauf. Der Rothlauf aus dem Betonei ist zunächst kühl und kräutrig herb mit irrer Mineralität, enormer Konzentration und viel Finesse. Er steht einem cremig dichten, rauchigen Himmelspfad gegenüber. Dazu kommen Pfeffer, Tabak und weiße Frucht. Zwei Silvaner aus einem Stall, fast gegensätzlich und sich dann doch wieder annähernd in ihrer außergewöhnliche Konzentration und Klasse" Christoph Raffelt (www.originalverkorkt.de)

Welt am Sonntag vom 23.August 2015

 

Manfred Klimek beschreibt unseren 2014er Silvaner VDP.GUTSWEIN

 

Hier geht es zum Bericht

Unsere ersten Parker-Punkte

Großartige 92 PP für 2013er Rothlauf Silvaner GG !!

92 PP für 2012er Silvaner Wellenkalk oder 90 PP für 2013er Silvaner Retzstadt.Das freut uns sehr.
Weitere tolle Bewertungen für unsere anderen Silvaner. Vielen Dank an Stephan Reinhardt !

Riesling-Verkostung der Zeitschrift Weinwirtschaft
zur VDP.Weinbörse am 26. und 27. April in Mainz

TV-Touring Weinprobe am 17. April 2015
im Frischepavillion von Schraud & Baunach, Würzburg

 

Link zum Bericht

Stern - Weinschule mit Dirk Würtz

 

Toller Bericht über Franken - unter anderem auch mit uns

 

Link zum Bericht

Der Feinschmecker Heft 5 Mai 2014

Silvaner-Test: Guter Versuch - Rheinhessen fordert Franken heraus

 

Bocksbeutelparade in den Top Ten: Bei der Blindprobe von über 100 Silvanern im Kabinett-Stil siegte Franken, das traditionelle Anbaugebiet der Sorte, ganz klar über die Herausforderer aus Rheinhessen.

 

 

Platz 2:

2012 Silvaner Wellenkalk

Auf Platz 2 steht ein mineralischer, trockener Wein des Silvaner-Spezialisten May, geprägt vom Muschelkalkboden. Obwohl der Alkohol mit 13,5 Prozent recht hoch ausfällt, macht er sich nicht unangenehm bemerkbar. "Würze und Säure, sehr ausgewogen, das Idealbild eines Silvaners", notierten die Jujoren. Aromen von Bananen, aber auch Kräuter und Heu.

 

Platz 9:

2012 Silvaner Kalkmineral

Wer einen schönen Trinkwein sucht, wird beim zweiten Gewinner von May fündig. Er ist leichtfüßiger als sein Gegenstück "Wellenkalk", überzeugt mit weniger Alkohol und Restsüße, hat dafür etwas mehr Säure - das gefällt. "Unkompliziert muss nicht langweilig sein", hieß es in den Verkostungsnotizen der Jury. Stimmt!

Feinschmecker05-14.pdf
PDF-Dokument [9.5 MB]

Weser Kurier vom 09.03.2014

Geschmackssache

 

... "Einer dieser Modernisierer ist Rudolf May aus Retzstadt, einem kleinen Ort im Seitental des Mains nördlich von Würzburg. Dort hat der Winzer mit seiner Familie vor einigen Jahren ein neues Weingut errichtet und arbeitet sich zielstrebig nach vorn. Lohn der Mühen: Jüngst wurde das Weingut Rudolf May in den VDP aufgenommen, das ist die Vereinigung Deutscher Prädikatsweingüter mit anerkannt hohem Qualitätsanspruch."...

 

Wein.pur 02.2014

Pinot noir- das rote Luder

 

Als bester deutscher Spätburgunder bewertet:

 

2011er RECIS Spätburgunder

Wald- und Kräuter-Würze, Sponti-Note, aromatisch und intensiv, vegetale Würze, dunkle Beeren, hintergründiger Holzeinsatz, saftig, Tannin und Säure zieht am gleichen Strang, mineralisch, rotbeerig, Kamille, Wermuth, erfrischend!

weinpurSpätb..pdf
PDF-Dokument [1.6 MB]

Meiningers Sommelier 01-2014

 

Frischer Wind

Der VDP verstärkt sich: Ein Überblick über die Neuzugänge und Talente

 

Verkostung unseres

2012er RECIS Sylvaner 1963

kräutrige Würze, Anis und gelbe Frucht, spürbares, aber perfekt integriertes Holz (leicht Karamell, Popcorn) Muschelkalk-Mineralität, straff

Sommeliermagazin01-2014.pdf
PDF-Dokument [3.1 MB]

Die VDP.Prädikatsweingüter melden drei Neuaufnahmen zum 1.Januar 2014.

 

„Mit diesen Neuaufnahmen ist der VDP nun über die 200 Mitglieder hinaus gewachsen.Wachstum ist jedoch kein Selbstzweck. Für uns ist allein wichtig, die besten und ambitioniertesten Weingüter einer Region unter dem Traubenadler zu vereinen. Jene, die mit Elan und Ernsthaftigkeit mit uns zusammen die Klassifikation der Herkünfte in Deutschland etablieren und gemeinsam und dauerhaft den deutschen Spitzenweinbau voranbringen“ betont der Präsident der VDP.Prädikatsweingüter, Steffen Christmann.

 

Franken, Rudolf May
Das Weingut Rudolf May hat seinen Sitz in Retzstadt, einer kleinen Winzergemeinde nördlich von Würzburg. In dem Seitental des Mains stehen die Reben auf kargem Muschelkalkboden. Petra und Rudolf May betreiben seit 1998 dieses Weingut, das aus einem kleinen Nebenerwerbsbetrieb entstanden ist. Die Rebfläche beträgt 13,5 Hektar mit der Hauptlage Retzstadter Langenberg. Aber auch in Thüngersheim und Stetten werden Weinberge bewirtschaftet. Besonders gepflegt wird der Silvaner, der auf über 60 Prozent der Fläche wächst und schnörkellose, mineralisch geprägte Weine ergibt. Die englische Weinkritikerin Jancis Robinson schrieb über den Silvaner „Wellenkalk“: „Jeder, der daran zweifelt, dass der Silvaner zugleich eine großartige Textur und säurebetonte Rasse haben kann, wird eines Besseren belehrt. Toll, jemanden so hingebungsvoll arbeiten zu sehen, und dies auf derart kargen Böden.“
„Die VDP.Prädikatsweingüter sind für uns wichtig, weil im VDP ein hohes Qualitätsdenken herrscht und wir uns gerne dieser Herausforderung stellen wollen. Den Adler auf der Kapsel zu haben ist eine besondere Auszeichnung. Dabei zu sein macht uns sehr stolz.“ (Rudolf May)

Jancis Robinson

 

Vertikalverkostung unserer Spätburgunder und Verkostungsergebnisse zu aktuellen Weinen vom Jahrgang 2012.

Der Feinschmecker

Die 900 besten Weingüter in Deutschland 2014

 

... Der Silvaner ist das Pfund, mit dem Petra und Rudolf May wuchern können, auch dieses Jahr enttäuschen ihre Weine nicht...

Feinschmecker2014.pdf
PDF-Dokument [676.8 KB]

Eichelmann 2014 Deutschland Weine 

... Es war schon beeindruckend zu verfolgen, wie Rudolf May sich im letzten Jahrzehnt kontinuierlich gesteigert hat. Als wir ihn in der ersten Ausgabe vorstellten, war er noch weitgehend unbekannt, ebenso Retzstadt, wo er zuhause ist. Damals waren seine Weine klar, saftig und süffig. Diese Stilistik findet man auch heute noch bei seinen Weinen: Sie sind reintönig, fruchtbetont und wunderschön süffig, haben dabei aber deutlich an Struktur und Komplexität gewonnen, profitieren von geringer Restsüße, denn "fränkisch trocken" ausgebaut zeigen sie, was in ihnen steckt, gewinnen an Länge und Nachhaltigkeit...
... 2012 gibt es wieder nur einen Silvaner Recis, der aber ist grandios, gehört zu den
                                                      besten Silvanern Deutschlands...

Eichelmann2014.pdf
PDF-Dokument [680.3 KB]
BestenlisteSilvaner.pdf
PDF-Dokument [342.4 KB]

Gault Millau Wein Guide Deutschland 2014

 

... Die sorgfältige Arbeit im Weinberg und Keller trägt seit einigen Jahren viel Früchte. Duch die Angabe des Untergrunds betreibt May Terroirkunde für die Kundschaft. Seine besten Weine tragen die Bezeichnung "RECIS" nach dem alten Namen von Retzstadt. Hier steht an der Spitze der 2012er Kollektion ein charaktervoller Eiswein vom Rieslaner. ...

GaultMillau2014.pdf
PDF-Dokument [664.3 KB]
BestenlisteRieslaner.pdf
PDF-Dokument [99.7 KB]

Falstaff 04/2013

 

Silvaner - Die Silvanermacher von Nikolas Rechenberg

 

Die für Franken typische terroirgeprägten trockenen Weine sind ungeheuer mineralisch, geschliffen und besitzen eine betörende Intensität. Inzwischen hat eine ganze Reihe von Winzern ein ausgezeichnetes Sortiment. Die Silvaner-Macher gehen mit Leidenschaft ans Werk. Daraus entstehen Weine der Extraklasse.

 

... Ein weiterer Silvaner-Künstler ist Rudolf May in Retzstadt. Besonders die Premiumlinie RECIS bringt sehr kräftige und fruchtbetonte Vertreter als perfekte Essensbegleiter.

 

Unsere Bewertungen:

 

2011er RECIS Silvaner

Delikater Duft nach Gehölz und Quitte. Süße, milde Gewürze,beginnende Reife,

sehr fein, etwas Feuerstein, reife Frucht, präzise und delikat  geraten. Fein und

präzise am Gaumen, wunderschöne Mineralität, schlank wirkend.
Lange und intensiv nachhallend.

 

2011er RECIS Sylvaner 1963

Opulenter Stil mit deutlicher Toastwürze, etwas Rauch und Schokonoten, modern,

massiver Holzeinsatz raubt der Sorte etwas Typizität, Kaffee, etwas Vanille,

kandierte Frucht. Konzentriert und dicht gewirkt am  Gaumen, cremige Noten,

diskret salzig. Kraftpaket, das (noch) nicht rund laufen mag.

 

2012 Silvaner Wellenkalk

Reintöniger Duft nach Williams-Birne und etwas Quitte. Feines Spiel von Frucht

und Mineralität am Gaumen, pikanter Säurebogen, würzig ausklingendes Finale. 

Fine - Das Magazin 01/2013

 

Dem Silvaner eine Chance von Stuart Pigott

  

Am langen Tisch im hellen Veranstaltungsraum des Weinguts Riffel im rheinhessischen Bingen-Büdesheim sitzen rund zwanzig Verkoster mit ernsten Mienen vor dem ersten Wein einer Blindprobe. Dreißig Weine einer Rebsorte und eines Jahrgangs stehen auf dem Programm, und ich habe als Organisator nicht um Punktzahlen, sondern um wohlüberlegte Kommentare zu jedem Wein gebeten. Ich will wissen, was wirklich Sache ist, und das nicht ohne Grund. Es geht um eine Spezies, die abhängig von Konsumentengruppe und persönlichem Geschmack extrem heterogene Reaktionen hervorruft: den trockenen Silvaner.

 

... Auf der Beliebtheitsskala am Tisch folgt dich darauf ein Wein, der bei seiner beachtlichen Kraft und Fülle sehr vielschichtig wirkt (trotz Zentnergewicht bewegt er sich wie eine Gazelle, richtige Tabaknote, sehr langer Nachhall) Es ist der Sylvaner "1963" (das Pflanzjahr der Reben) vom Weingut May in Retzstadt. ...

Nikos Weinwelten vom 06.01.2013

 

Aus den Kollektionen des Jahres der Gourmetwelten können Sie jeden beliebigen Wein herausgreifen - und werden begeistert sein!

 

Die Wein & Gourmetwelten stellen ihre Kollektionen des Jahres vor. Sie legen den Schwerpunkt auf Winzer, die nicht nur einen Wein können, sondern in ihrer Bandbreite alles geben, egal welche Lage oder Farbe.

 

Link zum kompletten Artikel

 

Slow Food Magazin Nr. 06_2012

 

Geschmackslabor - Muscheln warm, Muscheln kalt

 

Welche auf Muschelkalkböden gewachsenen Weine sind die perfekte Ergänzung zu den Schalentieren?

 

Ursula Heinzelmann hat es ausprobiert.

 

... da stand eindeutig ein Sieger fest. Nämlich der Silvaner aus Franken. Seine Balance zwischen mineralischer Würze und fruchtigen Aromen schien wie geschaffen für beide Muschelvariationen...

SlowFoodMagazin 06-12.pdf
PDF-Dokument [2.1 MB]

Schumanns Weinblog vom 03.12.12

 

Unser heutiger Silvaner ist diesbezüglich jedoch über jeden Zweifel erhaben. Das Weingut Rudolf May aus dem zu Unrecht eher unbekannten Ort Retzstadt fühlt sich ganz offensichtlich den besten Traditionen verpflichtet und bereitet Tropfen, die ebenso meilenweit von alter Erdigkeit wie von modernistischer Opulenz entfernt sind. Der Kalkmineral macht augenblicklich klar, wie dies zu verstehen ist:

 

Link zum kompletten Artikel

Sehnsucht Deutschland 4/12

5 Flaschen für die letzten Gläser des Jahres empfohlen von Stephan Reinhardt

 

2011 Silvaner Kabinett trocken Kalkmineral

Das ist ein echter Frankenwein:feinwürzig, fast kreidestaubig in der Nase und mit pikanter Zitrusfrucht- und Kernobstfrische versehen, zeigt er sich am Gaumen saftig, aromatisch und nachhaltig, obgleich er doch nicht schwer ist. Aber richtig trocken! Hervorragender Allrounder zum Essen und danach.

SehnsuchtDeutschland.pdf
PDF-Dokument [484.4 KB]

Weblog - Man kann´s essen vom 12.Oktober 2012



 

Rudolf May ist Winzer im fränkischen Retzstadt, ca. 20 km nördlich von Würzburg. Sein relativ junges Weingut, gegründet erst 1999, ist mit 13 ha Anbaufläche nicht gerade klein. Man ist dort stolz auf sein "Terroir", karge, "skelettreiche" Böden, die von Muschelkalk geprägt sind, und praktiziert naturnahen Weinbau mit viel Handarbeit an vorzugsweise alten Rebstöcken. Neulich hatte ich das Vergnügen, seinen Silvaner Kalkmineral 2011 zu verkosten, ein Geschenk der Familie.

Mays Ehrgeiz liegt darin, "die Mineralik des Muschelkalks spürbar zu machen". Der Silvaner Kalkmineral ist prototypisch für diesen Weintyp. Die Rebstöcke sind gut 30 Jahre alt und stehen auf dem Muschelkalk der Lage Retzstadter Langenberg.

Der Wein präsentiert sich mit blassgelber Farbe und duftigem, filigranem Bouquet, die Nase wittert Aromen von Pfirsich und Stachelbeer. Dezent mineralisch in der Nase und am Gaumen, zeigt er erwartungsgemäß eine trockene Note. Kein Wunder bei 6,6 g/l Säure und weniger als 3 g Restzucker. Diese Ausstattung lässt ihn frisch, elegant und klar wirken, gleichzeitig ist er mit seinen ausdrucksstarken Aromen und den 12,5 Vol.-% Alkohol von mittelkräftiger Statur.

 

Link zum Artikel

Ein neuer Silvaner Star

 

Stuart Pigott schrieb am 26.08.2012 in seiner Kolumne "Reiner Wein" in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung über unsere Silvaner.

 

Es gibt spannungsvolle trockene fränkische Silvaner, die nicht nur rund und fruchtig sind, und jedes Jahr werden es mehr.

FASZ26.08.2012.pdf
PDF-Dokument [2.6 MB]

Jancis Robinson

 

Auch Jancis Robinson hat unsere Silvaner probiert und auf Ihrer Internetseite kommentiert.

Jancis Robinson 2012.pdf
PDF-Dokument [10.5 KB]

Der Ude-Schoppen

Der Spitzenkandidat der SPD für Bayerische Landtagswahl - Christian Ude hat in Retzstadt seinen "Ude-Schoppen" vorgestellt. Initiiert vom Landtagsabgeordneten Harald Schneider haben die Genossen bei Rudolf May einen 2011er Rotwein-Cuvée ausbauen lassen. Gemeinsam mit der Fränkischen Weinkönigin Melanie Dietrich stellete der derzeitige Münchner Oberbürgermeister "seinen" Schoppen vor. Das Etikett wurde vom Karikaturisten Dieter Hanitzsch gestaltet.

"Best of Gold"-Preisverleihung in München am 09.05.20120

Eine 2010er Silvaner Trockenbeerenauslese aus dem Retzstadter Langenberg wurde zu einem der besten Weine Frankens gekürt. Der Wein aus dem Weingut Rudolf May zählt zu den "Top Ten" des Jahres, die in der Bayerischen Landeshauptstadt vorgestellt wurden.

Best of Gold 2012.pdf
PDF-Dokument [70.2 KB]

Wein.pur 2/2012

 

Die Anpassungskünstler

Chardonnays & Grauburgunder aus Österreich, Südtirol und Deutschland

 

Unter den 3 Besten Deutschlands - Ausgezeichnet!!!

2009 Grauburgunder RECIS Spätlese

 

Weinpur2-2012.pdf
PDF-Dokument [186.8 KB]

Sommelier Magazin 1/2012

 

Der neue Silvaner

 

...Wie kaum ein anderer Winzer in diesem Teil Frankens arbeitet Rudolf May sogar die Unterschiede zwischen den einzelnen Parzellen heraus. Seine fünf 2011er Silvaner wurden, bis auf den Gutswein, mit natürlichen Hefen vergoren, und die Unterschiede zwischen "Wellenkalk", "RECIS" und der neuen Spitzencuvée namens "1963" sind beachtlich...

Sommelier2-2012.pdf
PDF-Dokument [751.2 KB]

Der Feinschmecker 1/2012

 

Sautters Entdeckungen: 100 Lieblinge

 

Darf´s noch etwas Süßes sein? Selbstverständlich!

 

2010 Silvaner Trockenbeerenauslese

        Retzstadter Langenberg

 

Feinschmecker1-12.pdf
PDF-Dokument [1.5 MB]

Fränkischer Silvaner für Bayerische Museen im September 2011

 

Das Weingut Rudolf May aus Retzstadt stellt zwei der drei Museumsweine, die als Spezialedition in den stattlichen Museen Bayerns angeboten werden. Der 2010er Silvaner Kalkmineral Kabinett trocken und der 2010er Silvaner Qualitätswein trocken, beide aus der Lage Retzstadter Langenberg, überzeugten die fachkundige Jury unter der Leitung des Fachjournalisten Dr. Stefan Krimm. In der Münchner Glyptothek präsentierte der Bayerische Staatsminister für Wissenschaft, Froschung und Kunst Wolfgang Heubisch jüngst den Museumswein des Jahres 2011, der in diesem Jahr von zwei fränkischen Weingütern geliefert wird (Weingut Rudolf May und Weingut Waldemar Braun). Auf der Basis einer Blindverkostung werden seit dem Jahr 2002, also nunmehr zum zehnten Mal, Weine angesehener fränkischer Güter ausgewählt und mit hochwertigen Künstleretiketten versehen. Das diesjährige Etikett zeigt eine Trinkschale des Malers Duris um 480/70 v. Chr., gestaltet von den Staatlichen Antikensammlungen und der Glyptothek. Auf dem Bild gießt Athena ihrem Schützling Herakles Wein zur Erfrischung von seinen Mühen ein.

aviso 1_2012 Museumswein.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]

Capital 07/2011

 

Die besten deutschen Weißweine des Jahrgangs 2010

 

Bereits zum 17. Mal kürte Capital in einer Blindverkostung die besten deutschen Weißweine. Die Weine, die es in ihrer Kategorie aufs Treppchen schafften, strafen die Schwarzmaler Lügen über den 2010er Jahrgang. Exzellenter Wein made in 2010 ist rar, aber möglich.

 

Den 2. Platz in der Kategorie Grauburgunder Kabinett trocken erreichte unser:

2010er Grauburgunder Kalkmineral

           Kabinett trocken

           Retzbacher Benediktusberg

CaptainCork - Weintageszeitung im Internet

2 Weine und ein neuer Maat vom 24.06.2011

 

Die zweite Flasche im Bunde ruft sich "Kalkmineral" Silvaner Kabinett aus 2009 vom fränkischen Rudolf May. Und auf mit der Flasche - nicht mit "Plopp", sondern mit "Krack".

Dieser fränkische Weißwein hat Frische. Er hat Mut zur Schlankheit. Er wirkt sauber und ob seiner unüberschmeckbaren Mineralität auch ungemein trinkig...

Grand Vins Mercure 2011/2012

Siegerweine vom Weingut May und Weingut Höfling

Mainpost vom 08.06.2011

 

Bei der großen diesjährigen Weinauswahl für den Grands Vins Mercure haben sich erstmals zwei Weine aus Main-Spessart durchgesetzt.

2009er Spätburgunder Barrique trocken - Weingut Höfling Eußenheim

2010er Silvaner Gutswein trocken - Weingut Rudolf May Retzstadt

 

Bei zeitgleichen Blindverkostungen in Stuttgart und Nürnberg haben zwei Jurys aus etwa 150 regionalen Spitzenweinen diejenigen Weine ausgewählt, die im nächsten Mercure-Angebot erlesener Weine zu finden sein werden.

CaptainCork - Weintageszeitung im Internet

Captains Ostertagebuch vom 23.04.2011

 

Spätburgunder 2007 "RECIS" vom May aus Franken

 

Ein klassischer deutscher Spätburgunder moderner Machart: elegant, erdverbunden, Kirsche, Ribisel, Tabak, Räucherspeck, etwas Rumtopf und noch einiges Potential. Doch - wie alle neuen Franken - ist auch Rudolf May sehr genau an der Traube. Man hat den Eindruck, in Franken strebt man danach, der Streben in Sachen Spätburgunder zu werden. Eine Freude.


Anrufen

E-Mail

Anfahrt